Unser Verein ist

zertifizierter
VFD-Kids-Stall
Integrations-
stützpunkt

Mitglied werdenBeitrittserklärung

Kontakt

Michaela Hohlstein
Kastenweg 12
96148 Baunach
09544/982462
0179/5237550
mail@hohlstein.info

unsere Pferde

Unsere Pferde leben im Herdenverband in einem Offenstall mit zusätzlichem Gang auf eine Grasskoppel. Die Charaktäre unserer Pferde reichen von gemütlich und sanft bis temperamentvoll und rasant. Es ist also egal mit welchen Wünschen und Voraussetzungen sie kommen, es ist für jeden ein Partner dabei.

Das sind unsere Pferde...

Scully

Scully ist unsere Kommunikative. Sie unterhält sich mit uns auf Ihre eigene Art und Weise. Sie ist ein Connemara-Mix und schon lange Jahre bei uns. Anfangs ein "unhaltbares" Pferd – doch jetzt unser Garant für alle. Im Gelände ist Sie die Zuverlässigste und fleißig dazu. Sie springt und hat Spaß an guter Dressur. Als echte Stute möchte Sie Ihren Freiraum und gut behandelt werden. Ziehen am Zügel straft Sie ab. Sie will gut geritten werden mit feinen Hilfen und gutem Sitz. Gymnastik vom Boden schätzt Sie als echte Wellnessbehandlung.

Merlin

Merlin ist ein Pinto Araber Wallach. Souverän im Gelände, bemüht in der Dressur und erst gefordert bei höheren Hindernissen. Er ist ein Menschenfreund und liebt es seine Schüler sicher zu tragen. Dressur ist aufgrund seiner körperlichen Gegebenheiten nicht seine Stärke und kleine Hindernisse regen ihn nicht zum springen an. Doch wenn er lange und weit laufen darf, blüht er richtig auf. Noch niemals war ihm ein Wanderritt zu lange. Gutmütig und ein echter Freund. Massagen und liebevolle Zuwendung sind ihm richtig wichtig.

Püppi

Püppi mussten wir einfach haben. Als graue Maus stand Sie neben China und ich habe mein Herz verloren. Die polnische Ponystute hat uns nie enttäuscht. Reiter drauf und einfach los. Sie hat immer alles mitgemacht. Ist eine Schmuserin vor dem Herrn und immer nett zu allen Menschen. Zickig kennt sie nicht. Sie gibt sich in allem Mühe und springt höchstens mal vor Übermut herum. Was für ein tolles Mäuschen. Allrounder für alle Fälle. Mäuschen ist übrigens Ihr Kosename....

Janka

Janka ist unsere Pony-Mix-Stute. Wahrscheinlich ein Kaldrupper mit drin. Sehr speziell. Sie kam in fürchterlichem Zustand mit Fohlen bei Fuß zu uns. Ausgebunden, über Turniere gejagt. Völlig das Vertrauen zum Menschen verloren. Noch heute putzen Sie nur vertraute Personen, damit Sie sich entspannen kann. Doch wenn der Reiter oben sitzt, ist Sie das bequemste Freizeitpferd der Welt. Sie springt mit einer Leichtigkeit über die Hindernisse als würde man fliegen. Dressur liegt Ihr – doch bei der Biegung muss man viel helfen – das fällt Ihr sehr schwer. Im Gelände ist Sie ein Garant. Sie benötigt Ihren Freiraum und lässt nur Menschen an sich ran, die Sie kennt. Wir tolerieren das und gehen gerne diesem Wunsch nach. Keine Fremden und nicht jeder Schüler darf Sie berühren. Tragen tut Sie jeden gerne, der Sie gut behandelt. Im Gelände nicht trödeln lassen... dann entwickelt Sie vollen Eifer!

Atreju

Atreju unser Lewitzer Wallach. Er kam als rohes ungerittenes Mäuschen den keiner wollte wegen seiner Kieferfehlstellung. Jetzt ist er ein absolutes Lieblingspony der Kinder. Gutmütig, menschenbezogen, lieb und OK.. auch mal flitzig. Er hieß jahrelang auch Flitzi als Spitzname. Das haben wir ablegen können. Aber manchmal – im Herbst oder im Frühling geht er gerne schon mal vorbei, wenn es ihm zu langsam wird. Er trägt gutmütig und gerne seine Schüler und liebt es, wenn er lange ausreiten gehen darf. Die Dressur fordert ihn in der Linksbiegung. Das fällt ihm sehr schwer und er gibt sich super Mühe, dem Gebiß zu folgen, obwohl er das mit seiner Fehlstellung gar nicht kann – aber er scheint es nicht zu wissen. Im Glände ist er fleißig. Außer im Schritt. Da trödelt er gerne hinterher und trabt dann auf. Das sollte der Reiter im Griff haben. Ein toller Kerl.

Nalfa

Nalfa unsere Fjord-Oma ist der Fels in der Brandung. Wer denkt Sie könnte kein Wässerchen trüben liegt völlig falsch. Sie ist die heimliche Chefin der Herde, setzt es aber nur ein um die Jungen Wilden zu erziehen mit stoischer Ruhe und Konsequenz. Geduldig ist Sie bei Ihren Schülern, aber stur und dickköpfig, wenn es nicht nach Ihren Regeln in der Dressur geht. Sobald man reiterlich fordert, möchte Sie lieber schnell davon, als sich in Ruhe der Lektion zu widmen. Da gehört schon viel Konsequenz und Erfahrung dazu Sie zur leichten Mitarbeit zu bewegen. Die Bodenarbeit findet Sie irre toll. Da schäumt Sie richtig über und liebt Ihre Turnerei. Ein paar Mal im Jahr denkt Sie auch, Sie ist ein Vollblut. Da galoppiert Sie einfach mal an der Gruppe vorbei und führt mit einem Spaß diese an. Gott sei Dank wissen wir, dass Sie niemals davon rasen würde. Gutes Nalfilein... Sie dankt es uns, dass Sie Ihren zweiten Lebensabschnitt ohne Ausbinder im Offenstall sein darf und viel ins Gelände kommt.

Domino

Domino unser Liebling. Unser Connemara-Wallach hat sich aus seiner Rekonvaleszenz nach oben gearbeitet und kann seine Aufgaben wieder munter erledigen. Durch eine lange Phase der Erholung und des Aufbaus sind wir gemeinsam gegangen und haben diese erfolgreich absolviert. Er ist ein Garant mit den Schülern. Gutmütig und ein wenig "Triebig". Dafür aber eben nicht hitzig. Er verzeiht Sitzfehler und nimmt falsche Hilfen nicht gleich krumm. Einen guten Reiter fordert er allerdings und kann dann auch ganz schön heftig werden. Er weiß genau bei wem er sich wie zu benehmen hat. Dressur findet er toll, wenn er gefordert wird. Springen kann er mit viel Bums und im Gelände muss man ihn immer daran erinnern, dass er gerade läuft und nicht dauernd seinem Rechts-Drall nachgibt. Er liebt es massiert und gedehnt zu werden.

Gina

Gina ist unsere Welsh-B-Stute. Was hat dieses Pony schon Kinder getragen. Sie ist ganz speziell. Sie verzeiht nichts. Sie ist eine große Dame, auch wenn Sie die Kleinste ist. Sie ist schnell wie die Großen, springt höher als die Großen, ist leichtfüßiger als die Großen und vor allem hübscher! Kapriziös – aber das darf Sie sein. Sie raubt allen den Atem, wenn Sie auf Wettkämpfen ist und Ihre kleinen Reiter durchs Gelände trägt. Sicher kein Anfängerpferd und gerne auch mal bockig. Doch für absolute Anfänger gibt Sie alles! Sie ist das totale Kindermädchen – doch wenn Schüler schon etwas können und nicht alles geben, dann verzeiht Sie nichts! Eine gute Lehrmeisterin die Gina! Doch nur für unsere Reiter bis höchstens 40 kg... Sie ist sehr sensibel und möchte beim putzen ganz umsichtig und vorsichtig behandelt werden. Geduldig trägt sie die kleinen Anfängerkinder doch umso mehr genießt sie die Arbeit an der Hand mit Erwachsenen oder die Fortgeschrittenenstunden wenn leichte Reiter dabei sind.

Djammima

Djammima unsere große Warmblutstute. Oldenburger Mädchen und Ladykiller-Linie Papa… Manchmal weiß Sie mit Ihren 4 Füßen nicht wohin bei den langen Beinen. Große Hindernisse sind kein Thema. Aber diese vielen Stangen am Boden gehen gar nicht. Nach Fohlen kriegen und ewiger Pause kam Sie recht schwierig zu uns. Lange Aufbauarbeiten helfen Ihr zu sich und Ihrem Körper zu finden. Herzensgut und freundlich begegnet Sie dem Menschen und macht keinen Blödsinn, solange Sie die Übungen kennt. Im Gelände ist Sie verlässlich und trägt Ihren Reiter bequem zum Ziel. Unsere kleine Bewegungshalle ist eine echte Herausforderung und dient eher zur Gymnastik. Sie hat ein gutes Zuhause bei uns gefunden und hat sich in den Jahren toll regeneriert. Ein unglaublich dankbares Pferd, dass einen Top Job hinlegt.

Maggie

Die Tinker Dame ist fleißig und lernbegierig. Sie möchte gerne und viel mit Ihren Menschen Arbeiten. Sie liebt Kinder und möchte gefördert werden.

Jack Daniels

Der Tinker-Wallach ist ein so gutmütiger und fleißiger Kerl. Sehr neugierig und aufdringlich muss er in seine Schranken gewiesen werden. Doch er ist super sensibel und will seinem Reiter alles geben. Er läuft super an der Longe und lernt gerade, dass er sich auch in seiner Linken Seite biegen kann. Bisher war da scheinbar rechts eine Deichsel - Kutsche. Wenn er in dem Tempo weiterlernt wird er noch das Lieblingspferd im Stall.
Bei Ausritten hat er sich bisher nervenstarkt und zuverlässig und fleißig gezeigt. Toller Kerl

Leonhard

Das Norikerfohlen haben wir gezielt als Spielkameraden für Syrdash gesucht. Als Projekt: Vom Fohlen zum Therapiepferd wird er vom ersten Tag an ausgebildet und in vielen Jahren als großes starkes Kaltblut einen hervorragenden Job in der Therapie leisten können.

Syrdash

Unser Achal-Tekkiner Wunschfohlen Syrdash bereichert unseren Verein, die Mitglieder und die Herde. Das erste eigene Fohlen vom Tag der Empfängnis an. Diese Erfahrungen für alle offen zu legen ist unglaublich. Er ist ein ganz vorwitziges Kerlchen. Aber auch lernbegierig und ganz vertrauensvoll. Er zeigte den Kindern gleich, dass ein Fohlen keine Puppe ist und respektvoll durch erfahrene Hände ausgebildet werden muss. Die nächsten Jahre sind eine Schulung für alle Beteiligten und das macht es unglaublich wertvoll.

Cheyenne

Cheyenne ist unsere Leitstute gewesen. Am 05.02.2013 ist Sie bei einem tragischen Unfall verstorben. Sie wird immer ein Teil dieses Vereins sein. Denn Ihr ist es zu verdanken, dass all die Ponys und Pferde zu tüchtigen und verlässlichen Freizeitpartnern geworden sind. Sie führte immer souverän die Herde an. Es gab nur einen Weg ... vorwärts mutig voran... Und alle hinterher. Gab es einen Ausreißer, fing Sie ihn wieder ein. Kam einer zu Nahe, forderte Sie Abstand. Jedes neue Pferd lief wochenlang als Handpferd neben Ihr. Alle Jungen lernten neben Ihr das taktreine und verlässliche Laufen im Gelände. Du fehlst uns sehr!

Leo und Lea

Leo und Lea, unsere Hofhunde, sind 2011 und 2012 verstorben. Auch Sie gehören zu dem eingeschworenen Haufen der Pferdepartner. Die Schüler wurden ebenso bewacht wie die Pferde und dienten als Kuschelobjekte für Jedermann. Sie sind Alt geworden in einem erfüllten Leben.