STIMMT FÜR UNS!

Helden der Heimat

Unterstütz unser Projekt

'Begegnung durch das Medium Pferd'

Stimmt HIER für uns ab!

Unser Verein ist

zertifizierter
VFD-Kids-Stall
Integrations-
stützpunkt

Kontakt

Michaela Hohlstein
Kastenweg 12
96148 Baunach
09544/982462
0179/5237550
mail@hohlstein.info

Anfahrt

Unsere Reitanlage findet ihr am Ende des Örtleinswegs auf der linken Seite.

Anfahrtsskizze anzeigen

unsere Pferde

Unsere Pferde leben im Herdenverband in einem Offenstall mit zusätzlichem Gang auf eine Grasskoppel. Die Charaktäre unserer Pferde reichen von gemütlich und sanft bis temperamentvoll und rasant. Es ist also egal mit welchen Wünschen und Voraussetzungen sie kommen, es ist für jeden ein Partner dabei.

Das sind unsere Pferde...

Scully

Scully ist unsere Kommunikative. Sie unterhält sich mit uns auf Ihre eigene Art und Weise. Sie ist ein Connemara-Mix und schon lange Jahre bei uns. Anfangs ein "unhaltbares" Pferd - doch jetzt unser Garant für alle. Im Gelände ist Sie die Zuverlässigste und fleißig dazu. Sie springt und hat Spaß an guter Dressur. Als echte Stute möchte Sie Ihren Freiraum und gut behandelt werden. Ziehen am Zügel straft Sie ab. Sie will gut geritten werden mit feinen Hilfen und gutem Sitz. Gymnastik vom Boden schätzt Sie als echte Wellnessbehandlung.

Merlin

Merlin ist ein anmutiger Pinto-Araber. Er ist souverän im Gelände, bemüht in der Dressur und im Springen erst gefordert bei höheren Hindernissen. Merlin ist ein Menschenfreund und liebt es, seine Schüler sicher und zuverlässig zu tragen. Aufgrund seiner körperlichen Gegebenheiten ist die Dressur nicht seine Stärke, trotzdem ist er immer bemüht es dem Reiter recht zu machen und zu gefallen. Er liebt es, fein über den Sitz und am langen Zügel geritten zu werden. Wenn er lange und weit laufen darf, blüht er so richtig auf - noch niemals war ihm ein Wanderritt zu lange. Als kleiner Quatschkopf ist er für jeden Spaß zu haben und weiß wie er die Menschen zum Lachen bringen kann. Er ist gutmütig und ein echter Freund. Massagen, lange Putzeinheiten und liebevolle Zuwendung sind ihm sehr wichtig.

Püppi

Püppi mussten wir einfach haben. Als graue Maus stand Sie neben China und ich habe mein Herz verloren. Die polnische Ponystute hat uns nie enttäuscht. Reiter drauf und einfach los. Sie hat immer alles mitgemacht. Ist eine Schmuserin vor dem Herrn und immer nett zu allen Menschen. Zickig kennt sie nicht. Sie gibt sich in allem Mühe und springt höchstens mal vor Übermut herum. Was für ein tolles Mäuschen. Allrounder für alle Fälle. Mäuschen ist übrigens Ihr Kosename....

Atreju

Atreju unser Lewitzer Wallach. Er kam als rohes ungerittenes Mäuschen den keiner wollte wegen seiner Kieferfehlstellung. Jetzt ist er ein absolutes Lieblingspony der Kinder. Gutmütig, menschenbezogen, lieb und OK.. auch mal flitzig. Er hieß jahrelang auch Flitzi als Spitzname. Das haben wir ablegen können. Aber manchmal - im Herbst oder im Frühling geht er gerne schon mal vorbei, wenn es ihm zu langsam wird. Er trägt gutmütig und gerne seine Schüler und liebt es, wenn er lange ausreiten gehen darf. Die Dressur fordert ihn in der Linksbiegung. Das fällt ihm sehr schwer und er gibt sich super Mühe, dem Gebiß zu folgen, obwohl er das mit seiner Fehlstellung gar nicht kann - aber er scheint es nicht zu wissen. Im Glände ist er fleißig. Außer im Schritt. Da trödelt er gerne hinterher und trabt dann auf. Das sollte der Reiter im Griff haben. Ein toller Kerl.

Gina

Gina ist unsere Welsh-B-Stute. Was hat dieses Pony schon Kinder getragen. Sie ist ganz speziell. Sie verzeiht nichts. Sie ist eine große Dame, auch wenn Sie die Kleinste ist. Sie ist schnell wie die Großen, springt höher als die Großen, ist leichtfüßiger als die Großen und vor allem hübscher! Kapriziös - aber das darf Sie sein. Sie raubt allen den Atem, wenn Sie auf Wettkämpfen ist und Ihre kleinen Reiter durchs Gelände trägt. Sicher kein Anfängerpferd und gerne auch mal bockig. Doch für absolute Anfänger gibt Sie alles! Sie ist das totale Kindermädchen - doch wenn Schüler schon etwas können und nicht alles geben, dann verzeiht Sie nichts! Eine gute Lehrmeisterin die Gina! Doch nur für unsere Reiter bis höchstens 40 kg... Sie ist sehr sensibel und möchte beim putzen ganz umsichtig und vorsichtig behandelt werden. Geduldig trägt sie die kleinen Anfängerkinder doch umso mehr genießt sie die Arbeit an der Hand mit Erwachsenen oder die Fortgeschrittenenstunden wenn leichte Reiter dabei sind.

Djamyma

Djamyma unsere große Warmblutstute. Oldenburger Mädchen und Ladykiller-Linie Papa... Manchmal weiß Sie mit Ihren 4 Füßen nicht wohin bei den langen Beinen. Große Hindernisse sind kein Thema. Aber diese vielen Stangen am Boden gehen gar nicht. Nach Fohlen kriegen und ewiger Pause kam Sie recht schwierig zu uns. Lange Aufbauarbeiten helfen Ihr zu sich und Ihrem Körper zu finden. Herzensgut und freundlich begegnet Sie dem Menschen und macht keinen Blödsinn, solange Sie die Übungen kennt. Im Gelände ist Sie verlässlich und trägt Ihren Reiter bequem zum Ziel. Unsere kleine Bewegungshalle ist eine echte Herausforderung und dient eher zur Gymnastik. Sie hat ein gutes Zuhause bei uns gefunden und hat sich in den Jahren toll regeneriert. Ein unglaublich dankbares Pferd, dass einen Top Job hinlegt.

Maggie

Die Tinker Dame ist fleißig und lernbegierig. Sie möchte gerne und viel mit Ihren Menschen Arbeiten. Sie liebt Kinder und möchte gefördert werden.

Jack Daniels

Der Tinker-Wallach ist ein so gutmütiger und fleißiger Kerl. Sehr neugierig und aufdringlich muss er in seine Schranken gewiesen werden. Doch er ist super sensibel und will seinem Reiter alles geben. Er läuft super an der Longe und lernt gerade, dass er sich auch in seiner Linken Seite biegen kann. Bisher war da scheinbar rechts eine Deichsel - Kutsche. Wenn er in dem Tempo weiterlernt wird er noch das Lieblingspferd im Stall.
Bei Ausritten hat er sich bisher nervenstarkt und zuverlässig und fleißig gezeigt. Toller Kerl

Leonhard

Das Norikerfohlen haben wir gezielt als Spielkameraden für Syrdash gesucht. Als Projekt: Vom Fohlen zum Therapiepferd wird er vom ersten Tag an ausgebildet und in vielen Jahren als großes starkes Kaltblut einen hervorragenden Job in der Therapie leisten können.

Fränky

Fränky ist ein sehr dankbares und lehrreiches Pferd. Er zeigt einem sofort, wenn man etwas richtig gemacht hat und belohnt es. Er ist sehr schlau, lernt Neues schnell - obwohl er immer erst einmal ein wenig skeptisch ist. Aber wenn er das Vertrauen zum Menschen gefunden hat, erledigt er seine Aufgaben absolut problemlos und mit großer Begeisterung. Er will gefallen und entwickelt sich gerade zu einem Traumpony.

Theodor

Theodor ist der Fels in der Brandung. Nichts kann ihn erschrecken oder aus der Ruhe bringen. Durch seine super raumgreifenden Bewegungen und seine Ausgeglichenheit ist er als Therapiepferd geradezu perfekt. Auf ihm hat man immer das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Egal ob Groß oder Klein, ob Jung oder Alt - er macht seinen Job mit vollem Eifer. Er hat sich super in die Herde integriert und vervollstädigt unser Pferde-Team.

Bruno

Bruno hat einen super tollen Charakter. Er liebt Jeden und Alles. Am liebsten wäre er den ganzen Tag nur am schmusen und Streicheleinheiten abholen. Er will fein geritten werden - dann ist er glücklich. Bei einem guten Reiter schnaubt er zufrieden ab. Bei den Ausritten ist er ein flotter Begleiter - dabei aber immer händelbar. Springen ist noch nicht so ganz seine Welt - er vergisst dabei manchmal, dass er dazu seine Füße heben muss. Aber er gibt immer sein Bestes.

Sunny

Sunny, unser Paint-Horse, ist ein ruhiger, entspannter aber auch sehr temperamentvoller Kumpel. Er trägt unsere Anfänger fleissig durch die Stunden und fordert von ihnen immer volle Konzentration. Für die Fortgeschrittenen ist er in allen Bereichen ein super Pferd. Ob Dressur oder Springen, mit guter Führung kann man alles mit ihm machen. Springen ist jedoch seine Lieblingsdisziplin - höher-schneller-weiter - mit vollem Einsatz und rießigem Spaß daran. Bei Ausritten ist er manchmal noch etwas schreckhaft. Da ist es besonders wichtig ihm zu zeigen, daß man da ist und auf ihn aufpasst. Dennoch ist er draußen einer der schnelleren Begleiter und liebt es, mit seinen Pferdefreunden auf große Ausritte zu gehen. Er ist zuverlässig und gibt immer sein Bestes, einfach ein treuer Kamerad.

Cheyenne

Cheyenne ist unsere Leitstute gewesen. Am 05.02.2013 ist Sie bei einem tragischen Unfall verstorben. Sie wird immer ein Teil dieses Vereins sein. Denn Ihr ist es zu verdanken, dass all die Ponys und Pferde zu tüchtigen und verlässlichen Freizeitpartnern geworden sind. Sie führte immer souverän die Herde an. Es gab nur einen Weg ... vorwärts mutig voran... Und alle hinterher. Gab es einen Ausreißer, fing Sie ihn wieder ein. Kam einer zu Nahe, forderte Sie Abstand. Jedes neue Pferd lief wochenlang als Handpferd neben Ihr. Alle Jungen lernten neben Ihr das taktreine und verlässliche Laufen im Gelände. Du fehlst uns sehr!